access wls gtc

SL

Das Access WLS GTC SL ist mit dem superleichten Monocoque-Carbonrahmen, der hochsportlichen Shimano XT Komplettgruppe und der Manitou Minute Federgabel ein echtes High-Tech-Sportgerät. Ab Werk bereit fürs Kräftemessen. Auf der Marathon-Rennstrecke scheut es auch die Konkurrenz aus dem Männerstartblock nicht. Aber auch auf ausgedehnten und gerne auch mal technischen Bike-Touren macht es eine Spitzenfigur. Auch 2016 wieder im vielgelobten Size-Spilt mit den Größen 13,5" und 16" als 27,5er, 17" und 19" aber als 29er.

  • Rahmen GTC Twin Mold Monocoque Technology, ARG2, Tapered Head Tube, PressFit BB, X12, Integrated Cable Routing
  • Farbe reefblue´n´flashred
  • Artikelnummer 726400

Alle Komponenten anzeigen

Rahmen

Carbon-Rahmenbau at its best! Der aufwendig im Twin Mold Monocoque Verfahren gefertigte Access GTC Rahmen schafft sein Ausnahmegewicht und die hohe Steifigkeit nur durch Einsatz modernster Technologien. Dazu gehören auch das konische Steuerrohr, Pressfit Tretlagergehäuse, Direct-Mount-Schaltauge/-Umwerfer und die X12 Steckachse. Um den Komfort auf langen Strecken nicht zu vernachlässigen, gibt es die schlanke 27.2mm Sattelstütze. Für Vortrieb satt und viel Agilität sorgt die viel gerühmte, auf jedes Laufradformat hin optimierte, Agile Ride Geometrie (ARG).

Ausstattung

Wenn Top gerade mal gut genug ist, dann helfen die verbaute Manitou Minute Federgabel mit 100mm Hub und die kräftigen und exzellent dosierbaren und für 2016 neuen Shimano XT Scheibenbremsen, den Ritt über den Singletrail zu bändigen. Die ausgesprochen leichten Fulcrum Red 66 Systemlaufräder dagegen sorgen für eine sehr schnelle Beschleunigung bei hoher Steifigkeit. Die sortenreine 2x11 Shimano XT Antriebsgruppe bringt durch ihre 34x24T Kurbel und das 11-40 Zahn Ritzel eine hohe Vielseitigkeit und eine dauerhaft zuverlässige Schaltperformance auf höchstem Niveau. An den Kontaktpunkten zur Fahrerin verhelfen der sportlich-komfortable Selle Italia X1 Lady Sattel und das CUBE Performance Cockpit zu einem optimalen Handling und einer ausgezeichneten Ergonomie.

Geometrien

  • CUBE geometry info
  • Info
  • 13.5"
  • 16"
  • 17"
  • 19"
  • Rahmen GTC Twin Mold Monocoque Technology, ARG2, Tapered Head Tube, PressFit BB, X12, Integrated Cable Routing
  • Farbe reefblue´n´flashred
  • Größe 27.5": 13,5", 16" // 29": 17", 19"
  • Gabel Manitou Minute TS Air, QR15 HexLock, Tapered, 100mm
  • Steuersatz FSA Orbit I-t, Integrated, Top 1 1/8", Bottom 1 1/2"
  • Vorbau CUBE Performance Stem Pro, 31.8mm
  • Lenker CUBE Rise Trail Bar Pro, 720mm
  • Griffe CUBE Natural Fit Race
  • Schaltwerk Shimano XT, RD-M8000-DGS, ShadowPlus, 11-Speed, Direct Mount
  • Umwerfer Shimano XT, FD-M8020-D, Direct Mount, Side Swing
  • Schalthebel Shimano XT SL-M8000-I, Direct Attach
  • Bremsanlage Shimano XT BR-M8000, Hydr. Disc Brake (180/160)
  • Kurbelgarnitur Shimano XT, FC-M8000, 34x24T, 175mm
  • Kassette Shimano XT CS-M8000, 11-40
  • Kette Shimano CN-HG600-11
  • Laufradsatz Fulcrum Red 66, 28/28 Spokes, 15QR/X12
  • Vorderreifen Schwalbe Rocket Ron Kevlar 2.25, LiteSkin
  • Hinterreifen Schwalbe Rocket Ron Kevlar 2.25, LiteSkin
  • Sattel Selle Italia X1 WLS
  • Sattelstütze CUBE Prolight, 27.2mm
  • Sattelklemme CUBE Varioclose, 31.8mm
  • Gewicht 10.8 kg

Weitere Modelle dieser Serie

  • Icon of CUBE technology AGILE RIDE GEOMETRYIcon of CUBE technology AGILE RIDE GEOMETRY
      • AGILE RIDE GEOMETRY
      • Agile Ride Geometry

        Die Herausforderung der 29" und 27.5" Bikes liegt darin, dass die Unterschiede in Hinterbaulänge, Schwerpunktlage und Radstand im Vergleich zum 26" MT B die Fahreigenschaften negativ verändern. Unsere konstruktiven Lösungen kompensieren dies: 1. Bei einem CUBE 29er oder 27.5 entspricht die Tretlagerhöhe der eines 26" Bikes. 2. Die Umwerferstellung ist so designt, dass trotz des tiefen Tretlagers die Schaltperformance zu 100% gegeben (patent pending) ist, und sich gleichzeitig mehr Reifenfreiheit zum Umwerfer ergibt. Dadurch wird der Hinterbau maximal kurz gehalten. Ein weiterer Vorteil dieser Konstruktion: das Sitzrohr muss nicht verbogen oder versetzt werden. Somit ergibt sich für alle Fahrergrößen der gleiche Sitzrohrwinkel. 3. Wir verwenden Federgabeln mit einem speziellen Offset, womit wir bei identischem Steuerrohrwinkel zum 26" Bike auch den gleichen Nachlauf erreichen. Somit entspricht das Lenkverhalten der CUBE 29er und der 27.5" Bikes dem eines bisherigen Mountainbikes.

  • Icon of CUBE technology INTEGRATED CABLE ROUTINGIcon of CUBE technology INTEGRATED CABLE ROUTING
      • INTEGRATED CABLE ROUTING
      • Integrated Cable Routing

        Innenverlegte Züge bieten viele Vorteile: Die Züge sind vor Verschmutzung geschützt und dadurch wesentlich langlebiger. Es wird durch die nicht benötigten Außenhüllen Gewicht gespart und wir erreichen ein aufgeräumtes Erscheinungsbild. Der Zug ist dabei bis zum Tretlager im Rahmen geschützt.

  • Icon of CUBE technology WOMAN LIKE SERIESIcon of CUBE technology WOMAN LIKE SERIES
      • WOMAN LIKE SERIES
      • Woman Like Series

        Unsere neuen WLS Modelle mit größeren Laufrädern haben in der Rahmenhöhe 13,5 Zoll 27.5 Laufräder, und in den größeren Rahmenhöhen jeweils 29 Zoll Laufräder. So können wir für jede Körpergröße die optimalen Fahreigenschaften und Geometrien bieten. Zusätzlich dazu weisen alle Modelle unserer Woman Like Series eine kompakte Rahmengeometrie mit kürzerem Oberrohr und längerem Steuerrohr auf. Dadurch ist die Sitzposition aufrechter als bei den Herrenmodellen. Diese Sitzposition entlastet das Becken und sorgt für mehr Komfort. Bei den Mountainbike-Modellen mit WLS sind die Oberrohre abgesenkt. Dies ermöglicht Radfahrerinnen ein Auf- und Absteigen mit mehr Sicherheitspotenzial.

  • Icon of CUBE technology GRAN TURISMO COMPOSITEIcon of CUBE technology GRAN TURISMO COMPOSITE
      • GRAN TURISMO COMPOSITE
      • Gran Turismo Composite

        Bei der Konstruktion der GTC Carbonrahmen steht Sicherheit und Komfort im Vordergrund. Dabei werden hochsteife Fasern in den hochbelasteten Bereichen wie Steuerrohr und Tretlager eingesetzt. So kann der Rahmen aus seinen Rohren viel vertikalen Flex, also Komfort, bieten. Durch den Fertigungsprozess mit Formen und Innenformen wird auch bei komplexen Rahmenformen der Materialeinsatz minimiert. Selbstverständlich haben alle Rahmen der GTC Serie den DIN -Plus Test bestanden.

  • Icon of CUBE technology PRESS FIT BBIcon of CUBE technology PRESS FIT BB
      • PRESS FIT BB
      • Press Fit BB

        Bei Press Fit-Tretlagern werden die Lagerschalen direkt in das Gehäuse eingepresst und nicht eingeschraubt. Das breitere Gehäuse ermöglicht, Unterrohr und Kettenstreben ebenfalls breiter anzubinden. Dies beeinflusst die Tretlagersteifigkeit des Rahmens und so ergibt sich mit jedem zusätzlichen Millimeter eine deutliche Erhöhung der Seitensteifigkeit.

  • Icon of CUBE technology TAPERED HEAD TUBEIcon of CUBE technology TAPERED HEAD TUBE
      • TAPERED HEAD TUBE
      • Tapered Steerer

        Diese Steuerrohrform ist steifer und erzeugt auch in schwierigem Gelände ein sicheres Fahrgefühl. Durch die direkte Kraftübertragung entsteht höchste Lenkpräzision. Durch den größeren Gabelschaft wird auch die Gabel steifer. Gleichzeitig spart man durch entfallende Lagerschalen Gewicht, da die unteren Lager voll integriert sind. Bei allen CUBE Carbonmodellen befinden sich auch die oberen Lagerschalen direkt im Rahmen, so dass nochmals einige Gramm gespart werden und eine noch direktere Kraftübertragung erreicht wird.

  • Icon of CUBE technology X12 THROUGH AXLEIcon of CUBE technology X12 THROUGH AXLE
      • X12 THROUGH AXLE
      • X12 Through Axle

        Bei herkömmlichen Steckachsen erfolgt die radiale und axiale Verspannung durch mehrmaliges Festziehen verschiedener Schraubverbindungen. Zudem fehlen bei konventionellen Steckachsen Anschläge, die eine saubere Positionierung der Hinterradnabe ermöglichen. Beim Steckachssystem von Syntace beträgt der Achsdurchmesser 12mm und die Einbaubreite 142 mm Die Verspannung der Steckachsen erfolgt durch einen Konus, der spielfreien Formschluss in axialer und radialer Richtung ermöglicht. Dabei muss die Achse nur auf einer Seite angezogen werden. Die Positionierung der Nabe und Arretierung der Steckachse erfolgen durch ein Insert im rechten Ausfallende, das durch eine Schraube verspannt wird. Die Vorteile des Syntace-Steckachssystems: Vereinfachter Ein- und Ausbau des Hinterrades, eine stabile Bremsscheibenposition (dadurch weniger Schleifen) und bessere Steifigkeitswerte des Hinterbaus. Dazu wiegt X12 weniger als konventionelle Steckachssysteme.

Oops, an error occurred! Code: 20190222093628d22390f6