agree C:62

Race Disc

Mit dem Agree C:62 Race Disc gibt es keine Ausreden mehr. Weder bergauf, wo das geringe Gewicht den Fahrer nebst Material die Anstiege hinauf fliegen lässt. Noch bergab, wo die hydraulischen Top-Scheibenbremsen durch höchste Bremsperformance für Sicherheit und sehr, sehr späte Bremspunkte vor den Serpentinen sorgen. Darüber hinaus wartet ein komplett neuer, erstklassiger Carbon-Rahmen, an den wir mit der Ultegra Komplettgruppe hochkarätigste Technik geschraubt haben.

  • Rahmen C:62 Advanced Twin Mold Technology Aero Frame, Flat Mount Disc, Road Sport Geometry, AXH, X12
  • Farbe carbon´n´flashred
  • Artikelnummer 778300

Alle Komponenten anzeigen

Rahmen

Die Entscheidung, dieses Rad mit Scheibenbremsen auszustatten, fordert spezielle Anpassungen. Mit den X12 Steckachsensystemen an Front und Heck und einer dazugehörigen ebenfalls völlig neu konstruierten Gabel bringen wir eine enorme Steifigkeit in das Rahmenset. Das Rennrad zeigt dadurch auch bei High-Speed und starken Bremsungen eine hohe Laufruhe. Selbstverständlich ist die Leitungsführung für Bremse und Schaltung am Agree C:62 Race Disc perfekt aufgeräumt ins Innere des Rahmens gewandert. Das ist für uns nicht nur eine Frage der Optik, diese Maßnahme verlängert auch die Lebensdauer. Der PressFit Innenlagerstandard ist ebenfalls auf dem Stand der aktuellen Technik.

Ausstattung

Wer auf dem Agree C:62 Race Disc Platz nimmt, darf einiges erwarten. So bestücken wir diese Rennmaschine mit der leichten CUBE Carbon Post und einem Cockpit aus Carbon. Bei den Laufrädern setzen wir auf keine geringeren als die R32 Spline Disc aus dem Hause DT Swiss. Den Grip auf der Straße besorgen die Reifen Schwalbe One Kevlar in der Breite von 25mm. Neben der über alle Zweifel erhabenen und kompletten Ultegra Gruppe von Shimano (mit 50x34T Kurbel) findet sich das BR-RS805 Bremssystem als weiteres Highlight auf der Ausstattungsliste. Die RT99-Bremsscheiben mit "Freeza" Technologie kommen mit 140mm Durchmesser an Vorder- und Hinterrad.

Geometrien

  • CUBE geometry info
  • Info
  • 50cm
  • 53cm
  • 56cm
  • 58cm
  • 60cm
  • 62cm
  • Rahmen C:62 Advanced Twin Mold Technology Aero Frame, Flat Mount Disc, Road Sport Geometry, AXH, X12
  • Farbe carbon´n´flashred
  • Größe 50, 53, 56, 58, 60, 62
  • Gabel CUBE CSL Evo C:62 Technology, 1 1/8" / 1 1/4" Tapered, Flat Mount, X12
  • Steuersatz FSA I-t, Top Integrated 1 1/8", Bottom Integrated 1 1/4"
  • Vorbau CUBE Performance, 31.8mm
  • Lenker CUBE Wing Race Bar Carbon
  • Lenkerband CUBE Grip Control
  • Schaltwerk Shimano Ultegra RD-6800SS, 11-Speed
  • Umwerfer Shimano Ultegra FD-6800F, Braze-On
  • Schalt-/ Bremsgriffeinheit Shimano ST-RS685
  • Bremsanlage Shimano BR-RS805, Hydr. Disc Brake, Flat-Mount (140/140)
  • Kurbelgarnitur Shimano Ultegra FC-6800, Hollowtech II, 50x34T, 170mm (50/53cm), 172,5mm (56/58/60), 175mm (62cm)
  • Kassette Shimano Ultegra CS-6800, 11-28
  • Kette Shimano CN-HG700-11
  • Laufradsatz DT Swiss Spline R32 Disc, 12x100mm / 12x142mm, Centerlock
  • Reifen Schwalbe One, Kevlar, 25x622
  • Sattel Selle Italia X1 Road
  • Sattelstütze CUBE Performance Motion Post, 27.2mm
  • Sattelklemme CUBE Aero, Semi-Integrated
  • Gewicht 7.95 kg

Weitere Modelle dieser Serie

  • Icon of CUBE technology ADAPTABLE X12 HANGERIcon of CUBE technology ADAPTABLE X12 HANGER
      • ADAPTABLE X12 HANGER
      • Adaptable X12 Hanger

        Basierend auf dem Syntace X12 Steckachsensystem haben wir die neuen Ausfallenden für unsere Bedürfnisse optimiert. Durch eine größere Abstützung am Rahmen können wir nun auch die längeren Direct Mount Hanger von Shimano verbauen. Hierdurch werden eine höhere Schaltpräzision und bessere Steifigkeitswerte erreicht. Außerdem bietet das neue System die Möglichkeit bei Verschleiß die komplette Anlagefläche der Achse mit dem Hanger zu tauschen. Die Konstruktion ist für Carbonrahmen ausgelegt worden. Bei dem neuen System werden keine Fasern für eine Klemmung durchgetrennt. Positiver Nebeneffekt ist eine gleichzeitige Gewichtsreduktion.

  • Icon of CUBE technology ADVANCED TWIN MOLDIcon of CUBE technology ADVANCED TWIN MOLD
      • ADVANCED TWIN MOLD
      • Advanced Twin Mould

        Bei diesem Verfahren wird mit einem kompletten Innenkern gearbeitet, welcher für das Layup die perfekte Rahmenform bereitstellt. An den hochbelasteten Knotenpunkten werden zusätzlich, wie bei dem Twin Mould Verfahren, präzise Einsätze verwendet. Diese Kombination ermöglicht eine höchstmögliche Kontrolle der Faserverläufe beim Lege- und Fertigungsprozess. Exzellente Produktsicherheit und –qualität, sowie Bestwerte bei Gewicht und Steifigkeit sind das Ergebnis dieses Hightech-Carbonfertigungsverfahrens.

  • Icon of CUBE technology INTEGRATED CABLE ROUTINGIcon of CUBE technology INTEGRATED CABLE ROUTING
      • INTEGRATED CABLE ROUTING
      • Integrated Cable Routing

        Innenverlegte Züge bieten viele Vorteile: Die Züge sind vor Verschmutzung geschützt und dadurch wesentlich langlebiger. Es wird durch die nicht benötigten Außenhüllen Gewicht gespart und wir erreichen ein aufgeräumtes Erscheinungsbild. Der Zug ist dabei bis zum Tretlager im Rahmen geschützt.

  • Icon of CUBE technology PRESS FIT BBIcon of CUBE technology PRESS FIT BB
      • PRESS FIT BB
      • Press Fit BB

        Bei Press Fit-Tretlagern werden die Lagerschalen direkt in das Gehäuse eingepresst und nicht eingeschraubt. Das breitere Gehäuse ermöglicht, Unterrohr und Kettenstreben ebenfalls breiter anzubinden. Dies beeinflusst die Tretlagersteifigkeit des Rahmens und so ergibt sich mit jedem zusätzlichen Millimeter eine deutliche Erhöhung der Seitensteifigkeit.

  • Icon of CUBE technology TAPERED HEAD TUBEIcon of CUBE technology TAPERED HEAD TUBE
      • TAPERED HEAD TUBE
      • Tapered Steerer

        Diese Steuerrohrform ist steifer und erzeugt auch in schwierigem Gelände ein sicheres Fahrgefühl. Durch die direkte Kraftübertragung entsteht höchste Lenkpräzision. Durch den größeren Gabelschaft wird auch die Gabel steifer. Gleichzeitig spart man durch entfallende Lagerschalen Gewicht, da die unteren Lager voll integriert sind. Bei allen CUBE Carbonmodellen befinden sich auch die oberen Lagerschalen direkt im Rahmen, so dass nochmals einige Gramm gespart werden und eine noch direktere Kraftübertragung erreicht wird.

  • Icon of CUBE technology WET PAINT SURFACEIcon of CUBE technology WET PAINT SURFACE
      • WET PAINT SURFACE
      • Wet Paint Surface

        Das Nasslackverfahren spart Gewicht. Auf polierten oder gebürsteten Alurahmen sowie auf allen HPC Rahmen werden Logos und Schriftzüge von mehreren Schichten Lack, der nass aufgetragen wird, geschützt.

  • Icon of CUBE technology X12 THROUGH AXLEIcon of CUBE technology X12 THROUGH AXLE
      • X12 THROUGH AXLE
      • X12 Through Axle

        Bei herkömmlichen Steckachsen erfolgt die radiale und axiale Verspannung durch mehrmaliges Festziehen verschiedener Schraubverbindungen. Zudem fehlen bei konventionellen Steckachsen Anschläge, die eine saubere Positionierung der Hinterradnabe ermöglichen. Beim Steckachssystem von Syntace beträgt der Achsdurchmesser 12mm und die Einbaubreite 142 mm Die Verspannung der Steckachsen erfolgt durch einen Konus, der spielfreien Formschluss in axialer und radialer Richtung ermöglicht. Dabei muss die Achse nur auf einer Seite angezogen werden. Die Positionierung der Nabe und Arretierung der Steckachse erfolgen durch ein Insert im rechten Ausfallende, das durch eine Schraube verspannt wird. Die Vorteile des Syntace-Steckachssystems: Vereinfachter Ein- und Ausbau des Hinterrades, eine stabile Bremsscheibenposition (dadurch weniger Schleifen) und bessere Steifigkeitswerte des Hinterbaus. Dazu wiegt X12 weniger als konventionelle Steckachssysteme.