2017

Project

Kona 2016

Geballte Kompetenz mit einem Ziel: das schnellste Zeitfahrrad der Welt

Aus der erfolgreichen Zusammenarbeit des führenden Fahrradhersteller CUBE und dem Schweizer Aero Laufrad Hersteller Swiss Side ist eine offizielle Partnerschaft geworden, die ein gemeinsames Ziel verfolgt: die Entwicklung des schnellsten Zeitfahrrads der Welt – ein Carbon-Rahmen mit maximaler Aerodynamik und einem Vorwärtsdrang in Reinform. Die Zusammenarbeit von CUBE und Swiss Side besteht seit 2015 und lieferte phänomenale Ergebnisse.

Das High-End-Triathlonrad von Vizeweltmeister Andy Raelert, das CUBE Aerium C:68, wurde von CUBE und Swiss Side in Zusammenhang mit dem gemeinsamen Sponsoring der Raelert Brothers, im Windkanal in Immenstaad am Bodensee perfektioniert und adaptiert. Raelert sicherte sich bei den Weltmeisterschaften auf Hawaii 2015 mit dem ultimativen Aero-Paket den hervorragenden 2. Platz. Mit dem CUBE Aerium C:68, das nun auch mit Swiss Side HADRON Ultimate 800+ Aero Laufrädern im Handel verfügbar ist, hat Raelert auf der 180-km-Strecke erwiesenermaßen über 10 Minuten eingespart. Auch in diesem Jahr entwickelten die Ingenieure von CUBE mit den Aero Experten von Swiss Side das ultimative Aero-Rad. Andy Raelerts Prototyp ermöglicht durch die aerodynamische Optimierung des Fahrer-Bike-Systems nochmals eine wertvolle Zeitersparnis auf der Radstrecke.

Swiss Side verfügt mit seinem Experten Team über 50 Jahre Erfahrung im Formel 1 Rennsport. Zu den zahlreichen systematischen und unvergleichlichen Tests zur aerodynamischen Optimierung gehören beispielsweise die CFD-Analyse (Computational Fluid Dynamics), Windkanal Messungen, Performance Simulation oder das „Instrumented Bike”.

Aerodynamic Frame Shape
Aerodynamic Frame Shape
Integrated Stem
Integrated Stem

„Mit CUBE haben wir einen renommierten Partner an der Seite, der unser umfangreiches Formel 1 Know-how konstruktiv umsetzt. Diese Allianz garantiert die Entwicklung einer Triathlonmaschine, die in jeder Hinsicht Maßstäbe setzt“, sagt Jean-Paul Ballard, der Technische Direktor von Swiss Side. Auch das CUBE Entwicklungsteam sieht in dem neuen Prototyp einen Benchmark im Triathlon Segment.

„Unser Ziel ist es, das schnellste Triathlonrad der Welt zu bauen. Der aktuelle Prototyp ist das Ergebnis einer zweijährigen Entwicklungsphase in der wir zusammen mit Swiss Side das ultimative Aero-Paket für Andy Raelert zusammengestellt haben. Für uns lag das Hauptaugenmerk darauf, kompromisslose Aerodynamik mit einem einzigartigen Design zu verbinden, um nicht nur das schnellste, im Windkanal getestete, Rad zu bauen, sondern zugleich eine herausragende Manövrierbarkeit und eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten für eine individuell anpassbare Sitzposition anzubieten. Das innovative C:68 Carbon-Rahmenset verwandelt hierbei jedes Watt Tretenergie in Geschwindigkeit und ist die perfekte Kombination aus geringem Gewicht, außergewöhnlicher Steifigkeit und ultimativer Aerodynamik“, so Bernd Schenkl, Head of Engineering bei CUBE.

Selbstverständlich werden die neuen CUBE-Maschinen der Raelerts, welche den Stempel Aerodynamics by Swiss Side tragen werden, mit den HADRON Ultimate 800+ ausgerüstet. Laufräder von Swiss Side sind mehrfach ausgezeichnet worden und werden ebenfalls mit den überragenden Konstruktionsmethoden aus der Formel 1 entwickelt.

 

Comfort

Endurance

Race

Triathlon

 

C:68 Carbon Fiber Technology

C:68 steht für höchstinnovative Carbontechnik – weniger Harz, mehr Fasergehalt: Durch die Spread Tow Technologie können der Harzanteil im Rahmen sowie das Gewicht reduziert und gleichzeitig der Faseranteil erhöht werden. Ein Faseranteil von 68% und feinste Nanopartikel im Harz sorgen zusätzlich für mehr Steifigkeit. C:68 - die perfekte Kombination und die Garantie für ein ultimatives Fahrerlebnis.

Redefining aerodynamic development in the cycling industry, this unique interconnected development process is designed to perfectly match reality, for delivering 'real world performance’ out on the road where in matters.

  1. CFD (Computational Fluid Dynamics):  More advanced than any other in the cycling industry. Using the latest CFD technologies from Formula 1, including real time ‘transient’ flow models of the complete bike and rider. Backed up with extensive wind tunnel correlation, Swiss Side’s CFD methods are second to none in terms of closeness to reality.
  2. WIND TUNNEL:  Swiss Side’s wind tunnel testing methods are the most advanced in the cycling industry. Using unique systems such as steering torque measurement and rider laser positioning systems, the result is an unparalleled wind tunnel development capability.
  3. INSTRUMENTED BIKE:  The most advanced on-bike aerodynamic measurement system ever seen. Using an array of sensors to measure aerodynamics out on the road and importantly, how the rider reacts, this unique system delivers 'real world data' about aerodynamic performance for BETTER UNDERSTANDING = BETTER PERFORMANCE.
  4. PERFORMANCE SIMULATION:  Quantifying ‘real world performance’ to direct development where it matters. Swiss Side’s simulation tools allow the time won or lost to be calculated for any design or setup, over any course for any rider, in any conditions. Like this, performance can be quantified at any point during the development phase to make the best design decisions.
  5.  

  • Icon of CUBE technology Advanced Twin Mold
      • Image of CUBE technology Advanced Twin Mold
      • Advanced Twin Mold

        Bei diesem Verfahren wird mit einem kompletten Innenkern gearbeitet, welcher für das Layup die perfekte Rahmenform bereitstellt. An den hochbelasteten Knotenpunkten werden zusätzlich, wie bei dem Twin Mold Verfahren, präzise Einsätze verwendet. Diese Kombination ermöglicht eine höchstmögliche Kontrolle der Faserverläufe beim Lege- und Fertigungsprozess. Exzellente Produktsicherheit und –qualität, sowie Bestwerte bei Gewicht und Steifigkeit sind das Ergebnis dieses Hightech-Carbonfertigungsverfahrens.

  • Icon of CUBE technology Aerodynamic System
      • Image of CUBE technology Aerodynamic System
      • Aerodynamic System

        Perfekte Aerodynamik und Geometrieanpassungprägen dieses Paket bis ins kleinste Detail. Derleichte und steife Advanced Twin Mold Carbonrahmenmit horizontalen Ausfallenden ist speziell für dieVerwendung elektronischer Schaltkomponentenentwickelt, um auch hier den Luftwiderstand zuminimieren. Batterie und Kabelverbindung versteckensich elegant und windschlüpfrig im Rahmendesign.Auch die Bremsen fügen sich zusammen mit derAerium Super HPC Carbongabel nahtlos in das Bild.

  • Icon of CUBE technology Frame Safe System
      • Image of CUBE technology Frame Safe System
      • Frame Safe System

        Zum Schutz Schutz aller Cube Rahmen werden diese mit dem CUBE -Frame-Save-System-Schaltauge ausgestattet. Bei diesem System sitzt das Gewinde im CUBE Frame Save System-Schaltauge selbst und nicht, wie üblich, im Rahmen. Somit kann es bei Beschädigungen einfach und schnell getauscht werden.

  • Icon of CUBE technology Integrated Cable Routing
      • Image of CUBE technology Integrated Cable Routing
      • Integrated Cable Routing

        Die Vorteile von innenverlegten Zügen liegen klar auf der Hand. Da die Leitungen weitgehend im Rahmen verschwinden, sind sie optimal vor äußeren Einwirkungen geschützt, verschmutzen weniger und bieten langanhaltende Top-Funktion. Natürlich gewinnt auch das Erscheinungsbild des Bikes durch die aufgeräumte Optik dazu.

  • Icon of CUBE technology Press Fit BB
      • Image of CUBE technology Press Fit BB
      • Press Fit BB

        Bei Press Fit-Tretlagern werden die Lagerschalen direkt in das Gehäuse eingepresst und nicht eingeschraubt. Das breitere Gehäuse ermöglicht, Unterrohr und Kettenstreben ebenfalls breiter anzubinden. Dies beeinflusst die Tretlagersteifigkeit des Rahmens und so ergibt sich mit jedem zusätzlichen Millimeter eine deutliche Erhöhung der Seitensteifigkeit.

  • Icon of CUBE technology Wet Paint Surface
      • Image of CUBE technology Wet Paint Surface
      • Wet Paint Surface

        Das Nasslackverfahren spart Gewicht. Auf polierten oder gebürsteten Alurahmen sowie auf allen HPC Rahmen werden Logos und Schriftzüge von mehreren Schichten Lack, der nass aufgetragen wird, geschützt.

  • Icon of CUBE technology Full DI2 Integration
      • Image of CUBE technology Full DI2 Integration
      • Full DI2 Integration

        Die Dura Ace Di2 Batterie ist komplett innerhalb des Rahmens verstaut. Die Shimano Junction ist aerodynamisch vorteilhaft im Vorbau plaziert und das Aufladen und Service geschieht über die Junction im Vorbau.

#becube