• NEWS
News 02.03.2020

Omloop het Nieuwsblad: Aimé De Gendt (20.) unter den Favoriten im Finale

Das Rennen Omloop Het Nieuwsblad (1.UWT, 29/01) blieb von dem vorhergesagten Sturm weitgehend verschont. Die Regenschauer machten das belgische Eröffnungsrennen jedoch zusätzlich schwierig.

Eine Ausreißergruppe mit fünf Mann öffnete während der ersten Rennkilometer eine Lücke. Dahinter kam es zu einem harten Kampf, bei dem das reduzierte Feld oft in mehrere Gruppen aufgeteilt wurde. Schließlich gingen acht Führende ins Finale, wobei Aimé De Gendt und Boy van Poppel im Verfolgerfeld kämpften. Jasper Stuyven gewann den Klassiker, indem er seinen Landsmann Yves Lampaert im Sprint besiegte. Aimé De Gendt belegte in einem Gruppensprint um den 4. Platz den 18. Platz.

Aimé De Gendt:
« Ich hatte gehofft, unter die Top 10 zu kommen. Auf der Muur in Geraardsbergen sind acht Fahrern entkommen, aber die Verfolgungsjagd hinter den Führenden war aufgrund der Teamtaktik nicht gut. Auf dem Bosberg habe ich es alleine versucht, aber es waren noch 10 Kilometer zu fahren. Ich hatte einen letzten Angriff auf der Zielgeraden geplant, aber das Tempo unserer Gruppe war zu hoch. Dank der Hilfe von Pieter Vanspeybrouck und Boy van Poppel habe ich mich gut präsentiert. Letztes Jahr habe ich in Le Samyn den 2. Platz belegt, so dass ich hoffe, meine gute Form auch am kommenden Dienstag für ein gutes Ergebnis nutzen zu können. »

Omloop Het Nieuwsblad:
1.Jasper Stuyven
2.Yves Lampaert
3.Soren Kragh Andersen +0:06
19.Aimé De Gendt +1:28
57.Junge van Poppel +9:32
DNF Loïc Vliegen
DNF Danny van Poppel
DNF Pieter Vanspeybrouck
DNF Ludwig De Winter