• NEWS
News 15.02.2021

Emotionaler erster Sieg für Quinten Hermans

Nachdem Kevin Kuhn in der ersten Kurve in einen Sturz verwickelt war, legten Corné Van Kessel und Quinten Hermans für das Tormans Cyclo Cross Team beim Ethias Cross in Eeklo einen fulminanten Start hin. Nach der ersten Runde übernahmen sie die Führung des Rennens. Hermans kontrollierte die Verfolgung seines Teamkollegen, und nach einer starken Aufholjagd von Toon Aerts (Baloise-Trek) waren alle wieder zusammen. Hermans entschied sich jedoch sofort, seine Chance zu nutzen und schaffte es, in der vierten Runde eine Lücke an der Spitze zu schaffen. 

Nach und nach baute der Belgier dank einer fehlerfreien Fahrt seinen Vorsprung auf 20 Sekunden zwei Runden vor Schluss aus. Am Ende überquerte Hermans unter Tränen der Erleichterung die Ziellinie und holte sich damit seinen ersten Saisonsieg. Nach einer vorbildlichen Teamarbeit der beiden machte Corné Van Kessel leider einen kleinen Fehler und verpasste das Podium. Emiel Verstrynge kam auf Platz 16, knapp 3 Minuten hinter dem Tagessieger. Ihre Teamkollegen Thomas Mein und Kevin Kuhn wurden vom Pech verfolgt und mussten den Cross ohne Schäden aufgeben.

Quinten Hermans:
"Dieser Sieg fühlt sich großartig an! Seit meinem Sturz bei der Dauphiné Libéré habe ich mich nie mehr richtig gut gefühlt, außer bei den Weltmeisterschaften. Den ganzen Winter über habe ich mein Bestes gegeben, um mein Top-Niveau zu erreichen. Ich habe hart dafür gearbeitet und Rücksicht genommen, aber ich wurde nicht mit den Ergebnissen belohnt, die ich mir erhofft hatte. Deshalb war es ein sehr emotionaler Sieg. In dieser Hinsicht kommen selbst meine belgischen und europäischen Titel nicht heran. Ich bin motiviert, bis zum Ende der Saison alles zu geben, aber mit einem Sieg habe ich nicht mehr gerechnet. Aufgrund der Wetterverhältnisse habe ich dieses Rennen in Eeklo sogar erst in letzter Minute in mein Programm aufgenommen. Diese Überraschung macht es also zu einem schönen Sieg!"

Ethias Cross Eeklo:
1.Quinten Hermans
2. Toon Aerts (Baloise-Trek) +15"
3. Eli Iserbyt (Paulwels) +27"
4. Corné Van Kessel +43"
16. Emiel Verstrynge +2'54"
DNF Kevin Kuhn
DNF Thomas Mein