REACTION GTC

Pro

Wenn wir "Pro" auf eines unserer Räder schreiben, machen wir das nicht leichtfertig. Das fängt schon mit dem sehr leichten und steifen Carbon-Rahmen an und hört mit der hochwertigen Ausstattung mit einer 2x11 XT Antriebsgruppe noch lange nicht auf. Damit gehört das Reaction GTC Pro zweifelsfrei in die Klasse der Hochleistungs-Hardtails, ob für die sportliche Trailrunde oder den Marathon-Einsatz. Durch unser bewährtes Size Split je nach Rahmengröße als 29er oder im 27.5er Format.

Finden Sie Ihren CUBE Händler in Ihrer Nähe
  • Einsatzgebiet:
    XC/Tour Alpencross
  • Rahmenmaterial:
    Carbon
  • Größe:
    27.5: 16", 18" // 29er: 15", 17", 19", 21", 23"
  • Artikelnummer:
    816200
Alle Komponenten anzeigen

REACTION GTC Pro

Rahmen

Rahmen: Wer an den Reaction GTC Rahmen denkt, der im innovativen Twin Mold Verfahren hergestellt wurde, darf zu Recht einen echten Top-Carbon-Rahmen erwarten. Mit Hilfe des smarten Designs, mit Elementen wie den großen Rahmenquerschnitten, dem konischen Steuerrohr, dem PressFit Tretlagergehäuse und auch der X12 Steckachse am Hinterbau erreichen wir ein ausgesprochen vortriebsstarkes und präzises Chassis mit einem sagenhaft niedrigen Rahmengewicht. Trotz überragender Steifigkeit kommt aber auch der Komfort nicht zu kurz. Dafür sorgt unter anderem das schlanke 27.2mm Sattelstützmaß. Die interne Zugverlegung und die in die Kettenstrebe integrierte Post-Mount Disc-Aufnahme sind weitere sinnvolle Details. Und weil man mit so einem Bike nicht nur Forststraßen bolzen, sondern auch verwinkelte Singletrails unter die Stollen nehmen will, ist auch beim Reaction GTC unsere vielgelobte Agile Ride Geometrie (ARG) mit an Bord.


Image of 3
Bike-Einsatzkategorie: 3
Komponenten

Ausstattung: Mit der Recon Silver Federgabel von Rock Shox mit 100mmm Federweg, Remote-Lockout und 15mm Steckachse gibt es keine Ausreden mehr, wenn der Trail ruft. In Sachen Antrieb sorgen Shimanos XT 2x11-Schaltkomponenten mit der breit gestuften 11-42 Kassette witterungsunabhängig für präzise und seidenweiche Schaltvorgänge und eine immer optimale übersetzung. Die hydraulischen Magura MT4 Scheibenbremsen verzögern Bike und Fahrer bei jeder Witterung sicher. Die schnellen Answer Atac AM Laufräder übertragen alle Brems- und Antriebskräfte zuverlässig und direkt auf den Trail.

  • Rahmen GTC Twin Mold Monocoque Technology, ARG2, Tapered Headtube, Pressfit BB, X12, Integrated Cable Routing
  • Farbe grey´n´flashyellow
  • Größe 27.5: 16", 18" // 29er: 15", 17", 19", 21", 23"
  • Gabel Rock Shox Recon Silver TK Air, QR15 Maxle, PopLoc, 100mm
  • Steuersatz FSA Orbit I-t, Integrated, Top 1 1/8", Bottom 1 1/2"
  • Vorbau CUBE Performance Stem Pro, 31.8mm
  • Lenker CUBE Flat Race Bar Pro, 720mm
  • Griffe CUBE Performance Grip
  • Schaltwerk Shimano XT RD-M8000-DSGS, ShadowPlus, 11-Speed, Direct Mount
  • Umwerfer Shimano XT FD-M8020-D, Direct Mount, Side Swing
  • Schalthebel Shimano XT SL-M8000, 11-Speed
  • Bremsanlage Magura MT4, Hydr. Disc Brake (180mm/160)
  • Kurbelgarnitur Shimano XT FC-M8000, 36x26T, 175mm
  • Kassette Shimano SLX CS-M7000, 11-42T
  • Kette Shimano CN-HG601-11
  • Laufradsatz Answer Atac AM, 15QR/X12, Tubeless Ready
  • Vorderreifen Schwalbe Rocket Ron Kevlar 2.25
  • Hinterreifen Schwalbe Racing Ralph Kevlar, 2.25
  • Sattel CUBE Race EXC
  • Sattelstütze CUBE Performance Post, 27.2mm
  • Sattelklemme CUBE Varioclose, 31.8mm
  • Gewicht 11.3 kg
Geometrie

Geometrien

Geometry REACTION GTC Pro Sitzrohr Sitzrohr Mitte-Mitte Oberrohr horizontal Sitzwinkel Steuerrohrwinkel Kettenstreben Steuerrohr Radstand Tretlagerhöhe<br>zur Nebenachse Reach Stack Laufradgröße
  • Info
  • 15"
  • 16"
  • 17"
  • 18"
  • 19"
  • 21"
  • 23"
FAQ

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zu unseren CUBE Bikes.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich ein Problem mit meinem CUBE Bike habe?

Cube-Fachhändler

Der erste Weg geht immer zum Cube-Fachhändler bei dem das Bike erworben wurde. Eine Verpflichtung zur Bearbeitung von Reklamationsfällen gilt nur für den Cube-Fachhändler, mit dem Sie den Kaufvertrag geschlossen haben. Andere Cube-Fachhändler können zwar auf freiwilliger Basis eine Reklamationsbearbeitung durchführen, sind aber nicht dazu verpflichtet.

Wie lange habe ich auf CUBE Bikes Gewährleistung/Garantie?

GEWÄHRLEISTUNG- UND GARANTIEBEDINGUNGEN:

Ihr Ansprechpartner bei Gewährleistungsansprüchen ist der Händler, bei dem sie unser Produkt erworben haben.

Grundsätzlich gewähren wir auf alle Artikel die vom Gesetz vorgegebene Gewährleistung von 2 Jahren ab Verkaufsdatum. Darüber hinaus erweitern wir unsere Leistungen bei Rahmenbruch außerhalb der gesetzlichen Gewährleistung wie folgt:

Für alle Rahmen und Starrgabeln aus dem Modelljahr 2011 und älter gewähren wir ab Verkaufsdatum:

Aluminium 5 Jahre Garantie
Titanrahmen 5 Jahre Garantie
Carbon, Alu-Carbon 2 Jahre Garantie

Für alle Rahmen und Starrgabeln ab dem Modelljahr 2012 gewähren wir ab Verkaufsdatum:

Aluminium 6 Jahre Garantie
Carbon, Alu-Carbon 3 Jahre Garantie

Sollte ein Bruch innerhalb dieser Zeit (ab Verkaufsdatum) auftreten, verpflichten wir uns diesen Artikel durch einen gleichen oder ähnlichen Artikel zu ersetzen.

Die Leistung bezieht sich nur auf den Rahmen, Kosten für dazu benötigte Anbauteile durch Rahmenänderungen (z.B. Sattelstütze, Umwerfer, Steuersatz, Dämpfer...) sind vom Kunden selbst zu tragen.

SONDERFALL:
Für die Modelle Fritzz, Hanzz, Two15, für alle Dirtbikes, sowie für alle den Rahmentausch betreffende Anbauteile gilt diese erweiterte Garantie nicht. Hier gelten die 2 Jahre gesetzliche Gewährleistung. Ausgeschlossen von der Gewährleistung und Garantie sind auch Schäden durch unsachgemäßen bzw. nicht bestimmungsgerechten Gebrauch (z.B. Verwendung eines Standardrahmens als Dirtbike. Einbau einer Doppelbrückengabel, Erweiterung des Federwegbereiches, Überbeanspruchung durch Sprünge, etc). Umbauarbeiten außerhalb der gesetzlichen Gewährleistung (2 Jahre) werden von uns nicht kostenlos durchgeführt oder erstattet.

 

GARANTIELEISTUNG EPO:

Auf unseren kompletten Pedelec Antrieb der Modellreihe EPO 2011/2012 gewähren wir 2 Jahre Garantie. Dies beinhaltet das Display, Motor und Akku (bis 1000 Ladezyklen mit einer Restkapazität <80%). Auf unsere Pedelec Modelle ab dem Modelljahr 2013 gelten die 2 Jahre gesetzliche Gewährleistung ab Verkaufsdatum.

Wir bitten darum, den Kunden über diese Bestimmung bei Vertragsabschluß in Kenntnis zu setzen, um spätere Irritationen zu vermeiden.

GARANTIELEISTUNG BOSCH:

Der Gewährleistungszeitraum beträgt 24 Monate. Der Gewährleistungszeitraum beginnt mit dem Verkauf des eBikes an den Endkunden, aber nicht später als 6 Monate nach der Anlieferung der von Bosch bezogenen Komponenten (Datum des Risikioübergangs) an den Fahrradhersteller. Wenn der Endkunde eine gewerbliche Verwendung der eBikes betreibt (z.B. Mietfirmen, Kurierdienste), beträgt der Gewährleistungszeitraum 12 Monate.

Garantie des Battery Packs:

Minimum von 500 Ladezyklen oder 70% (300Wh) bzw. 60% (400Wh) der nominalen Kapazität (basierend auf den durch den Battery Pack gespeicherten Informationen) innerhalb des Gewährleistungszeitraumes.

 

SONDERFALL CARBONRAHMEN UND CARBONGABELN:
Wir bieten Ihnen, bzw. Ihrem Kunden einen CCR Service (CUBE crash replacement service = Austauschservice für beschädigte Karbonrahmen und Karbongabeln) an. Dieser Austauschservice soll Ihrem Kunden nach einem Sturz mit offensichtlichen oder nicht auszuschließenden Schäden an Karbonrahmen/Karbongabel einen unkomplizierten und kostengünstigen Austausch ermöglichen.

 

An wen kann ich mich wenden, wenn ich ein Problem mit meinem CUBE Bike habe?

Der erste Weg geht immer zum Cube-Fachhändler bei dem das Bike erworben wurde. Eine Verpflichtung zur Bearbeitung von Reklamationsfällen gilt nur für den Cube-Fachhändler, mit dem Sie den Kaufvertrag geschlossen haben. Andere Cube-Fachhändler können zwar auf freiwilliger Basis eine Reklamationsbearbeitung durchführen, sind aber nicht dazu verpflichtet.

Können die Garantiebedingungen auf einen zweiten Käufer übertragen werden?

Die Garantiebedingungen werden ungültig, wenn der Erstbesitzer sein Rad verkauft.

Was sind Verschleißteile bzw. wie lange habe ich darauf Gewährleistung?

Als Verschleißteile gelten insbesondere folgende Teile:

  • Felgen (bei Felgenbremsen)
  • Reifen
  • Kette
  • Kettenblätter
  • Ritzel
  • Nabenlager
  • Innenlager
  • Steuersatz
  • Lagersätze bei vollgefederten Rahmen
  • Seilzüge
  • Bremsscheiben
  • Bremsbeläge
  • Griffe
  • Sattel
  • Buchsen, Dichtungen und Lager in Fahrwerksteilen (Gabel, Dämpfer) und versenkbaren Sattelstützen
  • Batterien / Akku elektrischer Systeme

Verschleißteile benötigen einen regelmäßigen Service und Pflege, um eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten. Insbesondere bei hochbelasteten Bauteilen wie Kette und Lagersätzen ist ein regelmäßiger Tausch notwendig.

Bitte beachten Sie, dass Verschleißteile nicht der normalen Gewährleistungs- und Garantieregelung unterliegen.

Preis

Für eine genaue Aussage zum Preis des Bikes mit der gewünschten Ausstattung kommen Sie am besten zu einem der CUBE Händler: Hier bekommen Sie eine umfassende Beratung.

Dealer map

Händlersuche

 

Leisure

Tour

Endurance

Race

 

Weitere Modelle dieser Serie

  • Icon of CUBE technology Adaptable X12 Hanger
      • Image of CUBE technology Adaptable X12 Hanger
      • Adaptable X12 Hanger

        Basierend auf dem Syntace X12 Steckachsensystem haben wir die neuen Ausfallenden für unsere Bedürfnisse optimiert. Durch eine größere Abstützung am Rahmen können wir nun auch die längeren Direct Mount Hanger von Shimano verbauen. Hierdurch werden eine höhere Schaltpräzision und bessere Steifigkeitswerte erreicht. Außerdem bietet das neue System die Möglichkeit bei Verschleiß die komplette Anlagefläche der Achse mit dem Hanger zu tauschen. Da der Gewindeeinsatz intelligent als Tropfen geformt ist, sicher dieser sich praktisch selber und macht eine zusätzliche, materialschwächende Klemmung überflüssig. Positiver Nebeneffekt ist eine gleichzeitige Gewichtsreduktion.

  • Icon of CUBE technology Agile Ride Geometry
      • Image of CUBE technology Agile Ride Geometry
      • Agile Ride Geometry

        Ob 27.5“ oder 29er: Größere Laufräder haben klare Vorteile beim Überrollen von Hindernissen und bieten ein Plus an Traktion und Fahrsicherheit. Dennoch stellten sie unsere Entwickler vor die Aufgabe, den Bikes das gewohnt wendige und ausbalancierte Fahrverhalten der vormals verwendeten 26“ Laufräder zu erhalten. Durch mehrere clevere technische Ansätze konnte dies in unserer Agile Ride Geometry realisiert werden: 1. Bei einem CUBE 29er oder 27.5“ entspricht die Tretlagerhöhe der eines 26" Bikes. 2. Die Umwerferstellung ist so designt, dass trotz des tiefen Tretlagers die Schaltperformance zu 100% gegeben (patent pending) ist, und sich gleichzeitig mehr Reifenfreiheit zum Umwerfer ergibt. Dadurch wird der Hinterbau maximal kurz gehalten. Ein weiterer Vorteil dieser Konstruktion: das Sitzrohr muss nicht verbogen oder versetzt werden. Somit ergibt sich für alle Fahrergrößen der gleiche Sitzrohrwinkel. 3. Wir verwenden Federgabeln mit einem speziellen Offset, um auch mit den größeren Reifendurchmessern immer einen ausgewogenen Gabelnachlauf zu erzielen. Daraus resultiert ein perfekt auf das Bike abgestimmtes und gewohntes Lenkverhalten.

  • Icon of CUBE technology Gran Turismo Composite
      • Image of CUBE technology Gran Turismo Composite
      • Gran Turismo Composite

        Bei der Konstruktion der GTC Carbonrahmen steht Sicherheit und Komfort im Vordergrund. Dabei werden hochsteife Fasern in den hochbelasteten Bereichen wie Steuerrohr und Tretlager eingesetzt. So kann der Rahmen aus seinen Rohren viel vertikalen Flex, also Komfort, bieten. Durch den Fertigungsprozess mit Formen und Innenformen wird auch bei komplexen Rahmenformen der Materialeinsatz minimiert. Selbstverständlich haben alle Rahmen der GTC Serie den DIN -Plus Test bestanden.

  • Icon of CUBE technology Integrated Cable Routing
      • Image of CUBE technology Integrated Cable Routing
      • Integrated Cable Routing

        Die Vorteile von innenverlegten Zügen liegen klar auf der Hand. Da die Leitungen weitgehend im Rahmen verschwinden, sind sie optimal vor äußeren Einwirkungen geschützt, verschmutzen weniger und bieten langanhaltende Top-Funktion. Natürlich gewinnt auch das Erscheinungsbild des Bikes durch die aufgeräumte Optik dazu.

  • Icon of CUBE technology Press Fit BB
      • Image of CUBE technology Press Fit BB
      • Press Fit BB

        Bei Press Fit-Tretlagern werden die Lagerschalen direkt in das Gehäuse eingepresst und nicht eingeschraubt. Das breitere Gehäuse ermöglicht, Unterrohr und Kettenstreben ebenfalls breiter anzubinden. Dies beeinflusst die Tretlagersteifigkeit des Rahmens und so ergibt sich mit jedem zusätzlichen Millimeter eine deutliche Erhöhung der Seitensteifigkeit.

  • Icon of CUBE technology Tapered Steerer
      • Image of CUBE technology Tapered Steerer
      • Tapered Steerer

        Diese Steuerrohrform ist steifer und erzeugt auch in schwierigem Gelände ein sicheres Fahrgefühl. Durch die direkte Kraftübertragung entsteht höchste Lenkpräzision. Durch den größeren Gabelschaft wird auch die Gabel steifer. Gleichzeitig spart man durch entfallende Lagerschalen Gewicht, da die unteren Lager voll integriert sind. Bei allen CUBE Carbonmodellen befinden sich auch die oberen Lagerschalen direkt im Rahmen, so dass nochmals einige Gramm gespart werden und eine noch direktere Kraftübertragung erreicht wird.

  • Icon of CUBE technology Twin Mold Technology
      • Image of CUBE technology Twin Mold Technology
      • Twin Mold Technology

        Bei diesem Verfahren werden beim Layup widerverwendbare Innenkerne für die genaue Abbildung der Rahmenform verwendet. Präzise Einsätze garantieren zudem, an hochbelasteten Knotenpunkten des Rahmens, die optimale Lage der Fasern während des Fertigungsprozesses. Dies führt zu einer Erhöhung der Produktsicherheit und hervorragenden Steifigkeitswerten.

  • Icon of CUBE technology X12 Through Axle
      • Image of CUBE technology X12 Through Axle
      • X12 Through Axle

        Bei herkömmlichen Steckachsen erfolgt die radiale und axiale Verspannung durch mehrmaliges Festziehen verschiedener Schraubverbindungen. Zudem fehlen bei konventionellen Steckachsen Anschläge, die eine saubere Positionierung der Hinterradnabe ermöglichen. Beim Steckachssystem von Syntace beträgt der Achsdurchmesser 12mm und die Einbaubreite 142 mm Die Verspannung der Steckachsen erfolgt durch einen Konus, der spielfreien Formschluss in axialer und radialer Richtung ermöglicht. Dabei muss die Achse nur auf einer Seite angezogen werden. Die Positionierung der Nabe und Arretierung der Steckachse erfolgen durch ein Insert im rechten Ausfallende, das durch eine Schraube verspannt wird. Die Vorteile des Syntace-Steckachssystems: Vereinfachter Ein- und Ausbau des Hinterrades, eine stabile Bremsscheibenposition (dadurch weniger Schleifen) und bessere Steifigkeitswerte des Hinterbaus. Dazu wiegt X12 weniger als konventionelle Steckachssysteme.

Passende Accessoires

cube stories

Good morning passion

Weiterlesen