2017

ELITE HYBRID C:62

Race 500 29

Vollendete Formen und maximale Performance verbinden wir in diesem einzigartigen Carbon E-Mountainbike. Das Elite Hybrid C:62 Race kombiniert den derzeit leichtesten E-MTB 29er Rahmen mit einer hochwertigen Komponentenwahl zu einem E-MTB, das sowohl optisch wie auch technisch seiner Zeit voraus ist. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen wie der Eurobike Gold Award oder der begehrte Red Dot Design Award belegen diese Innovationskraft eindrucksvoll.

Alle Komponenten anzeigen

ELITE HYBRID C:62 Race 500 29

Rahmen

Rahmen: Mit seiner dynamischen Formsprache und dem gegenüber Aluminium-Modellen im Durchschnitt 1000g leichteren Carbon Rahmen setzen wir neue Maßstäbe hinsichtlich Design, Leichtbau und Stabilität. Neben der optimalen Anbindung und Positionierung der Motoreinheit (ODP) können wir auch den Akku ideal ins Unterrohr integrieren. Mit unserem speziellen Protection Shield liegt er maximal geschützt und formschön im Rahmendreieck eingebettet. Zusätzliche Details wie das konische Steuerrohr, die auf den Kettenstreben liegenden Post-Mount Disc-Sockel, die Option einer internen Dropper-Post Ansteuerung oder die X12 Steckachse mit multifunktionalen Ausfallenden stammen direkt von unseren Top-Carbon-Rahmen und verleihen diesem Ausnahme-Bike zusätzliche Steifigkeit und Präzision.


Image of 3
Bike-Einsatzkategorie: 3
Komponenten

Ausstattung: Die Shimano XT Schaltgruppe mit 1x11 Antrieb und brandneuer 11-46 Kassette ist die perfekte Kombination für ein E-Mountainbike wie dieses. Das I-Spec Cockpit, das ShadowPlus Schaltwerk und die exzellent dosierbare Deore Bremsanlage passen ebenfalls wie die Faust aufs Auge zum C:62 Race 29. Die Rock Shox Recon Silver Luftfedergabel mit Lockout zähmt auch schwierige Trails souverän. Die im Haus gefertigten Laufräder auf Basis der Shimano Deore Naben und unseren CUBE EX21 Felgen bieten eine sehr gute Beschleunigung bei sehr hoher Haltbarkeit. Dass für so ein Bike nur der leistungsstärkste E-Antrieb, der Bosch CX und der 500Wh Dauerläufer-Akku in Frage kommt, versteht sich von selbst!

  • Rahmen C:62 Monocoque Advanced Twin Mold Technology
  • Farbe blackline
  • Größe 17", 19", 21"
  • Gabel Rock Shox Recon Silver TK Air, Tapered, 100mm, PopLoc
  • Steuersatz FSA Orbit I-t, Integrated, Top 1 1/8", Bottom 1 1/2"
  • Vorbau CUBE Performance Stem Pro, 31.8mm
  • Lenker CUBE Rise Trail Bar Pro, 720mm
  • Griffe CUBE Performance Grip
  • Schaltwerk Shimano XT RD-M8000-DGS, ShadowPlus, 11-Speed, Direct Mount
  • Schalthebel Shimano XT SL-M8000-B-I, Direct Attach
  • Bremsanlage Shimano Deore BR-M615, Hydr. Disc Brake (180/180)
  • Kurbelgarnitur FSA CK-745, 16T
  • Kassette Shimano XT CS-M8000, 11-46T
  • Kette KMC X11
  • Felgen CUBE EX21, 32H, Disc, Tubeless Ready
  • Vorderrad Nabe Shimano Deore HB-M618, QR15
  • Hinterrad Nabe Shimano Deore FH-M618, X12
  • Vorderreifen Schwalbe Tough Tom Active, 2.25
  • Hinterreifen Schwalbe Rapid Rob, Active, 2.25
  • Sattel Selle Royal MTB
  • Sattelstütze CUBE Performance Post, 31.6mm
  • Sattelklemme CUBE Varioclose, 34.9mm
  • Motor Bosch Drive Unit Performance CX (75Nm) Cruise (250Watt)
  • Akku Bosch PowerPack 500
  • Ladegerät Bosch 4A
  • Display Bosch Purion
  • Gewicht 19.4 kg
Geometrie

Geometrien

Geometry ELITE HYBRID C:62 Race 500 29 Sitzrohr Sitzrohr Mitte-Mitte Oberrohr horizontal Sitzwinkel Steuerrohrwinkel Kettenstreben Steuerrohr Radstand Tretlagerhöhe<br>zur Nebenachse Reach Stack
  • Info
  • 17"
  • 19"
  • 21"

 

Urban

Commuting

Leisure

Tour

Alpencross

 

Weitere Modelle dieser Serie

  • Icon of CUBE technology Agile Ride Geometry
      • Image of CUBE technology Agile Ride Geometry
      • Agile Ride Geometry

        Ob 27.5“ oder 29er: Größere Laufräder haben klare Vorteile beim Überrollen von Hindernissen und bieten ein Plus an Traktion und Fahrsicherheit. Dennoch stellten sie unsere Entwickler vor die Aufgabe, den Bikes das gewohnt wendige und ausbalancierte Fahrverhalten der vormals verwendeten 26“ Laufräder zu erhalten. Durch mehrere clevere technische Ansätze konnte dies in unserer Agile Ride Geometry realisiert werden: 1. Bei einem CUBE 29er oder 27.5“ entspricht die Tretlagerhöhe der eines 26" Bikes. 2. Die Umwerferstellung ist so designt, dass trotz des tiefen Tretlagers die Schaltperformance zu 100% gegeben (patent pending) ist, und sich gleichzeitig mehr Reifenfreiheit zum Umwerfer ergibt. Dadurch wird der Hinterbau maximal kurz gehalten. Ein weiterer Vorteil dieser Konstruktion: das Sitzrohr muss nicht verbogen oder versetzt werden. Somit ergibt sich für alle Fahrergrößen der gleiche Sitzrohrwinkel. 3. Wir verwenden Federgabeln mit einem speziellen Offset, um auch mit den größeren Reifendurchmessern immer einen ausgewogenen Gabelnachlauf zu erzielen. Daraus resultiert ein perfekt auf das Bike abgestimmtes und gewohntes Lenkverhalten.

  • Icon of CUBE technology Integrated Cable Routing
      • Image of CUBE technology Integrated Cable Routing
      • Integrated Cable Routing

        Die Vorteile von innenverlegten Zügen liegen klar auf der Hand. Da die Leitungen weitgehend im Rahmen verschwinden, sind sie optimal vor äußeren Einwirkungen geschützt, verschmutzen weniger und bieten langanhaltende Top-Funktion. Natürlich gewinnt auch das Erscheinungsbild des Bikes durch die aufgeräumte Optik dazu.

  • Icon of CUBE technology Wet Paint Surface
      • Image of CUBE technology Wet Paint Surface
      • Wet Paint Surface

        Das Nasslackverfahren spart Gewicht. Auf polierten oder gebürsteten Alurahmen sowie auf allen HPC Rahmen werden Logos und Schriftzüge von mehreren Schichten Lack, der nass aufgetragen wird, geschützt.

  • Icon of CUBE technology Integrated Post Mount
      • Image of CUBE technology Integrated Post Mount
      • Integrated Post Mount

        Die Postmount-Bremsaufnahme wird bei allen Carbonbikes und Top-Aluminium Fullys eingesetzt. Diese gibt uns die Möglichkeit, auf überschüssige Teile zu verzichten. Der nicht mehr benötigte IS Adapter mit zugehörigen Schrauben spart ca. 30g ein. Das mag nicht viel erscheinen, zeigt aber welches Potential selbst in kleinen Details steckt.

  • Icon of CUBE technology Stealth Ready
      • Image of CUBE technology Stealth Ready
      • Stealth Ready

        Absenkbare Sattelstützen sind immer weiter verbreitet, um sie optimal in den Rahmen zu integrieren müssen diese entsprechend vorbereitete sein. Bei Stealth Ready Rahmen können problemlos absenkbare Sattelstützen mit innenverlegter Leitung verbaut werden, was neben der maximal aufgeräumten Optik, jegliches Verklemmen oder Hängenbleiben des Zuges wirkungsvoll verhindert. Der Ausgang des Zuges am Rahmen wird, wenn nicht gebraucht, zum Schutz mit einer Abdeckung verschlossen.

  • Icon of CUBE technology X12 Through Axle
      • Image of CUBE technology X12 Through Axle
      • X12 Through Axle

        Bei herkömmlichen Steckachsen erfolgt die radiale und axiale Verspannung durch mehrmaliges Festziehen verschiedener Schraubverbindungen. Zudem fehlen bei konventionellen Steckachsen Anschläge, die eine saubere Positionierung der Hinterradnabe ermöglichen. Beim Steckachssystem von Syntace beträgt der Achsdurchmesser 12mm und die Einbaubreite 142 mm Die Verspannung der Steckachsen erfolgt durch einen Konus, der spielfreien Formschluss in axialer und radialer Richtung ermöglicht. Dabei muss die Achse nur auf einer Seite angezogen werden. Die Positionierung der Nabe und Arretierung der Steckachse erfolgen durch ein Insert im rechten Ausfallende, das durch eine Schraube verspannt wird. Die Vorteile des Syntace-Steckachssystems: Vereinfachter Ein- und Ausbau des Hinterrades, eine stabile Bremsscheibenposition (dadurch weniger Schleifen) und bessere Steifigkeitswerte des Hinterbaus. Dazu wiegt X12 weniger als konventionelle Steckachssysteme.

  • Icon of CUBE technology Adaptable X12 Hanger
      • Image of CUBE technology Adaptable X12 Hanger
      • Adaptable X12 Hanger

        Basierend auf dem Syntace X12 Steckachsensystem haben wir die neuen Ausfallenden für unsere Bedürfnisse optimiert. Durch eine größere Abstützung am Rahmen können wir nun auch die längeren Direct Mount Hanger von Shimano verbauen. Hierdurch werden eine höhere Schaltpräzision und bessere Steifigkeitswerte erreicht. Außerdem bietet das neue System die Möglichkeit bei Verschleiß die komplette Anlagefläche der Achse mit dem Hanger zu tauschen. Da der Gewindeeinsatz intelligent als Tropfen geformt ist, sicher dieser sich praktisch selber und macht eine zusätzliche, materialschwächende Klemmung überflüssig. Positiver Nebeneffekt ist eine gleichzeitige Gewichtsreduktion.

  • Icon of CUBE technology Tapered Steerer
      • Image of CUBE technology Tapered Steerer
      • Tapered Steerer

        Diese Steuerrohrform ist steifer und erzeugt auch in schwierigem Gelände ein sicheres Fahrgefühl. Durch die direkte Kraftübertragung entsteht höchste Lenkpräzision. Durch den größeren Gabelschaft wird auch die Gabel steifer. Gleichzeitig spart man durch entfallende Lagerschalen Gewicht, da die unteren Lager voll integriert sind. Bei allen CUBE Carbonmodellen befinden sich auch die oberen Lagerschalen direkt im Rahmen, so dass nochmals einige Gramm gespart werden und eine noch direktere Kraftübertragung erreicht wird.

  • Icon of CUBE technology Battery Protection Shield
      • Image of CUBE technology Battery Protection Shield
      • Battery Protection Shield

  • Icon of CUBE technology Tuned Drive Position
      • Image of CUBE technology Tuned Drive Position
      • Tuned Drive Position

  • Icon of CUBE technology Advanced Twin Mold
      • Image of CUBE technology Advanced Twin Mold
      • Advanced Twin Mold

        Bei diesem Verfahren wird mit einem kompletten Innenkern gearbeitet, welcher für das Layup die perfekte Rahmenform bereitstellt. An den hochbelasteten Knotenpunkten werden zusätzlich, wie bei dem Twin Mold Verfahren, präzise Einsätze verwendet. Diese Kombination ermöglicht eine höchstmögliche Kontrolle der Faserverläufe beim Lege- und Fertigungsprozess. Exzellente Produktsicherheit und –qualität, sowie Bestwerte bei Gewicht und Steifigkeit sind das Ergebnis dieses Hightech-Carbonfertigungsverfahrens.

#becube